201702.01
0
1

Pflegereform – die neuen Pflegegrade

Alles neu seit 1.1.2017! Haben Sie bisher eine Pflegestufe erhalten, wird Ihre alte Einstufung seit Januar 2017 von den Pflegekassen und analog den Sozialhilfeträgern in die neuen Pflegegrade „umgewandelt“.

Pflegestufe 0 –> Pflegegrad 2

Pflegestufe 1 –> Pflegegrad 2

Pflegestufe 1 + eingeschränkte Alltagskompetenz –> Pflegegrad 3

Pflegestufe 2 –> Pflegegrad 3

Pflegestufe 2 + eingeschränkte Alltagskompetenz –> Pflegegrad 4

Pflegestufe 3 –> Pflegegrad 4

Pflegestufe 3 + Härtefall –> Pflegegrad 5

Pflegestufe 3 + eingeschränkte Alltagskompetenz –> Pflegegrad 5

Durch das zweite Pflegerechtsstärkungsgesetz wurde der Begriff der Pflegebedürftigkeit vollkommen neu definiert. Hauptkriterium ist nun die Selbständigkeit des Bedürftigen, so dass auch geistige und psychische Erkrankungen erfasst werden. Insgesamt begutachtet der Medizinische Dienst nun folgende Module:

  1. Mobilität
  2. Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  3. Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  4. Selbstversorgung
  5. Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
  6. Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

Bei der Begutachtung können, unterschiedlich gewichtet, insgesamt bis zu 100 Punkte erreicht werden. Ab 12,5 Punkten gilt man als pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung und erhält Pflegeleistungen.

Wichtig ist, dass, wer bisher keine Pflegestufe hatte bzw. bei wem die Pflegeleistungen abgelehnt wurden, unbedingt einen Antrag auf Neufeststellung stellen muss (bei der Pflegekasse oder dem Sozialamt). Dies gilt auch für Personen, welche sich noch laufend in einem Widerspruchs- oder Klageverfahren nach altem Recht befinden.

Neu ist auch, dass Rentenbeiträge für Pflegepersonen durch die Pflegekasse aufgebracht werden, sofern der Pflegebedürftige Pflegegrad 2-5 aufweist und mindestens an zwei Tagen mit mindestens 10 Wochenstunden häuslich gepflegt wird. Zudem werden diese Pflegepersonen in der Arbeitslosenversicherung versichert.

Ihr Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *